Storyboard

jon the dentist Enjoy the mix guys! Sourci Thx for tuning in at all. Sourci The end of this Episode is near. Follow me and soon you can listen this Set with one Bonus Track more. Sourci Welcome to a brand New Episode of my Abfahrt ins Nirgendwo Radio Show. DJ md DJ md DJ md

Statistik

9

Aktuelle Künstler

Danny Grunow Electronic Impressions 18:00 - 20:00 Uhr
Einst als Progressive Trance DJ bekannt entwickelte sich unser heuter Gast immer weiter und stieg dabei tief in den Keller. Fuer euch im Interview: Maurice


MauriceHi Maurice, wie geht es dir?Danke der Nachfrage, mir geht es gut. Es gibt keinen Grund zum Klagen.


Du bist ebenfalls einer derjenigen, die seit dem Beginn des Radios mit dabei sind. Zurueckblickend auf all die Jahre, an was erinnerst du dich gerne aus dieser Zeit?Ich erinnere mich daran, wie ich zu dem heutigen GlobalBeats FM gekommen bin. Damals hiess es noch "Chilloutradio" und hatte nur einen Channel und gesendet wurde von 18 - 22 Uhr (ich hoffe die Zeit ist noch richtig in Erinnerung). Damals wurden die verschiedensten Formate und Musikrichtungen der elektronischen Musik nach Tagen sortiert gesendet. Ich habe damals gerade das "Handwerk" des "Musikunterhalters" gelernt. Irgendwann bin ich im Internet auf "Chilloutradio" gestossen und habe den Kontakt zu Mathes gesucht. Eigentlich wollte ich nur fragen, ob die Moeglichkeit eines Gast-Sets besteht und ich hatte mir nicht sehr viel Hoffnung gemacht, weil man zweifelt ja gern selber an seiner Qualitaet, sowohl in der Auswahl der Musik als auch in der Qualitaet des Klangerlebnisses. Tja was soll ich sagen: zurueck kam das Angebot mit Mathes gemeinsam die Show "InnerMotion" zu gestalten. Ich war irgendwie etwas schockiert aber auch erfreut und dann ging es los.
Das naechste Ereignis war dann die eigene Show - Kellersound. Das war dann fuer mich ein weiterer grosser Schritt auch verbunden mit einigen Bedenken. Wird es mir gelingen, dass eigene Verstaendnis von elektronischer Musik kontinuierlich zu naehren und somit dem Hoerer auch immer etwas Abwechslungsreiches und Nachhaltiges zu bieten. Wie ja bekannt ist, entschloss ich mich auch zur Moderation der ersten Shows - ein Wagnis, was nicht immer positiven Anklang fand. Nur wenige schaetzten und schaetzen den anderen Weg und das andere Verstaendnis von Radio. Ich blieb dem trotzdem treu und konnte es ueber viele Radiosendungen "durchhalten". Die Gruende, weshalb ich aktuell nicht mit Moderation arbeite, liegen einfach im Wechsel der Hardware und der Medien.
Ein weiteren Hoehepunkt gab es dann mit der Einladung zu einem Interview am lokalen Radiosender "RadioT" hier in Chemnitz. Hier konnte ich meinen Sound und auch unser Radio etwas vorstellen. Keine grosse Sache aber fuer mich eine schoene Sache in all den Jahren.
Es gab viele Dinge waehrend der gesamten Zeit - Hoehen und auch Tiefen - das gehoert dazu. Wichtig fuer mich ist die Tatsache, dass ich mich musikalisch gefunden habe und ich nicht mehr dem Druck unterliege mich verbiegen zu muessen und irgendwelchen Anspruechen gerecht zu werden. Mein Verstaendnis und meine Hingabe zur Musik spiegelt Kellersound wieder.


Der Name hat sicherlich eine Bedeutung, oder? Was versteckt sich dahinter?Was steckt hinter Kellersound? Das ist so banal ... Als ich begonnen hatte, stand mein komplettes Equipment im Keller. Daher der Name. Was weiterhin noch passend dazu erscheint, ist die Tatsache, dass ich in den vielen Tracks, die ich liebe immer etwas Dunkles und Dueteres an Elementen suche, die irgendwie mich emotional beruehren. Dabei geht es nicht um depressive Strukturen sondern um Klangelemente, die meine Aufmerksamkeit auf diesen Track und seinen Aufbau lenken.
Eine Kritik, welche ich mal erhielt drueckt dies treffend aus "jetzt steigen wir wieder hinab in den Keller und geniessen die duesteren Klangelemente deiner Show" - dem ist nichts mehr hinzuzufgen.
Aber es gibt natuerlich auch froehliche Elemente in der Kellersound Show


Eingefleischte Fans deines Sounds werden sich sicherlich immer wieder gerne an deine sonntaeglichen Morning Breaks erinnern. Kannst du etwas ueber diese Show erzaehlen und diese unseren Hoerern naeher beschreiben?Die Idee zu dieser Show wurde "geboren" als ich ueber laengere Zeit mich von Ulrich Schnauss musikalisch verwoehnen liess. Warum hoert man so etwas nicht an unserem Radio, war mein Gedanke. Also setzte ich diese Idee einfach in die Tat um und gab den Chillout- und Downbeattracks eine kleine Plattform sich zu entfalten. Gepaart mit Moderation lief die Show einmal im Monat an einem Sonntag um 10 Uhr. Aktuell gibt es 8 Episoden unter der Flagge von "Morning Breaks".


Sporadisch kommen, im Zuge der "The Other Side" Show, noch Morning Breaks. Gibt es eine Chance, dass diese Sendung ein Revival erlebt? Eine erneuter monatlicer Stream der Show? Deine Fans wuerden sich sicherlich freuen.Ein Revival? Ich habe diese Show nie offiziell eingestellt. Fehlende Kritik und auch leichte Selbstzweifel, daempften mein Engagement etwas und somit rueckte die Show in den Hintergrund. Ich kann hierzu noch nicht wirklich eine verbindliche Aussage treffen, da ich natuerlich immer einen hohen persoenlichen Anspruch habe, wie jeder andere DJ auch. Es muss einfach passen sowohl musikalisch als auch emotional.
Ich wuerde dies bitte gern offen halten.


Sehr gerne. Ich denke da draussen gibt es einige Hoerer, die sich weitere Sets unter "Morning Breaks" wuenschen wuerden. Auch du gehoerst zum Kernteam von GlobalBeats FM. Was sind aktuell deine Aufgaben?Aktuelle Aufgaben sind die Moderation im Forenbereich und seit neusten bin ich Schriftfuehrer. Da schauen wir mal, was da an Arbeit auf mich zukommt.
Aber in erster Linie bin ich DJ (obwohl ich diese Bezeichnung fuer mich nicht so richtig mag) und natuerlich Kritiker in den Dingen, die unser Radio betreffen.


Fuer deine Arbeit danken wir dir und freuen uns weiterhin mit dir arbeiten zu koennen. Vielen Dank dafuer!Ich habe zu danken fuer euer Interesse an mir und fuer die Plattform, welche hier geschaffen wurde.


Abschliessend moechten wir noch wissen ob dir noch irgendetwas unter den Naegeln brennt was du unbedingt los werden moechtest?!Ich wuensche mir keinen Stillstand und fuer den einen oder anderen guten DJ an unserem Radio den Erfolg, den er auch wirklich verdient hat.


Na dann danken wir dir fuer dieses Interview und wuenschen dir weiterhin viel Spass bei GlobalBeats FM!Herzlichen Dank fur Alles! Enjoy the music!


globalbeats.fm © 2018 | Design & Anpassung: Mathias Kolbe | Webplayer: Dennis Schröder | Impressum

Länderkarte