Storyboard

ghosti TranceHeaven war wieder Klasse DJ NordLicht ghosti geilo endlich wieder Tranceheaven DJ NordLicht Good Fly with TranceHeaven Episode 163 jon the dentist Enjoy the mix guys! Sourci Thx for tuning in at all. Sourci The end of this Episode is near. Follow me and soon you can listen this Set with one Bonus Track more.

Statistik

10
Sandra Flyn hat schon in jungen Jahren ihre Liebe für Musik entdeckt. Als ihr Bruder dann noch in den 90ern begann zu produzieren und es zu kleineren Erfolgen kam, wollte auch Sandra etwas mit Musik machen. Sie aber begann das Auflegen, und 1999 kamen auch die ersten eigenen Plattenspieler ins Haus. Kurze Zeit später ergab sich dann auch die Möglichkeit vor Publikum aufzulegen. Im Jahr 2000 ergab sich ein Kontakt zu Marc van Linden, inzwischen veröffentlicht sie ja auf seinem Label Midway, was dazu führte das Sandra selber begann zu Produzieren. 2001 dann erschien Sandras erste Single (1st Period auf Clubbgroove), es folgten weitere Produktionen (Do it right und als ESS-EFF mit Hope/Question). Mit Bookings für die Loveparade (Berlin), der Reincanation (Hannover) oder im Proton (Stuttgart) und sogar im Ausland (Spanien, England, Polen) kann man Sandra wohl als eine der führenden Trance DJanes des deutschen Trance bezeichnen.


Sandra FlynHallo Sandra, wie geht es Dir? Hattest Du in den letzten Wochen viel Stress, oder hielt es sich in Grenzen? Danke, mir geht es gut. Da ich ja meinen Spaß an der Musik noch nicht verloren habe und Musik aus "Liebe zur Musik" mache, lasse ich mich also nicht davon stressen.


Am kommenden Dienstag können die Hörer von Tranceparency einen Gastmix von Dir hören. Was kann man von Dir für einen Sound erwarten? Eine Mischung aus Elektro, Progressive, Trance, mit natürlich auch meiner aktuellen Single "Rocking". Im Prinzip bin ich nicht nur auf eine Richtung eingeschossen, sondern spiele gerne die unterschiedlichsten Stile zusammen, weil ich glaube, damit eine interessante Mischung zu erlangen.


Deine Platte "Rocking" ist ja in so manchem auch bekannteren Case zu finden. Hast Du mit einem solchen Erfolg gerechnet? Nein, erwarten kann man so was natürlich nicht! Allerdings konnten wir schon nach den ersten Feedbacks des Midway-Pools sehen, dass die Meinungen durchgehend sehr stark waren. Rocking ist, ähnlich auch wie bei meinen Sets, durch verschiedene Musikstile entstanden. Es ist eigentlich eine Prog-Trance-Nummer, aber wenn man sie im Minusbereich spielt, kann man sie trotzdem auch in ein Elektro-Prog-House Set einbauen.


In einem anderen Interview habe ich gelesen, dass Du über Deinen Bruder zum Produzieren und Auflegen gekommen bist. Arbeitet Ihr beide immer noch zusammen oder geht Ihr inzwischen getrennte Wege? Nein, mein Bruder arbeitet seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Beide sind ein eingespieltes Team und teilen sich die Studioarbeit auf. Bei meinen Produktionen, sitze ich allerdings mit im Studio und wir arbeiten zu 3. Meine Singles entstehen durch meine Ideen und werden erst dann aufgenommen, wenn ich damit 100%ig zufrieden bin.


Berichte uns doch mal, wie bei Dir so ein Produktionsprozess abläuft. Arbeitest Du nach einem bestimmten Schema oder kommt das alles bei Dir spontan? Meist habe ich eine Idee und wir halten ein gemeinsames Meeting, wo wir dann erstmal alle Einzelheiten besprechen und dann versuchen mit diesem Thema zu arbeiten. Alles andere ergibt sich dann meistens im laufe der Produktion.


Ich habe gelesen, dass Du an einem Album arbeitest. Wie geht es denn dort voran, und wann vor allem kann man damit rechnen? Geplant ist mein erstes Album für Ende des Jahres, bzw. Frühjahr 2007. Einige Titel sind bereits fertig und dann arbeiten wir natürlich noch an weiteren Tracks und an diversen Collaborations.


Arbeitest Du außerdem noch an anderen Projekten oder ist Sandra Flyn Dein einziges? Wir arbeiten gerade noch an einigen anderen Projekten, weil ich auch gerne meine weiteren Fassetten präsentieren möchte, was sicherlich aber nicht nur als "Sandra Flyn" möglich ist.


Die deutsche Trance Szene steckt momentan, so kann man sagen, in einer Krise. Warum ist das so, liegt das nur an ihrem angekratzten Ruf, den sie durch die Coverwelle Anfang des Jahrzehnts bekommen hat, oder hat das Deiner Meinung auch andere Ursachen? Denn weltweit ist Trance ja recht erfolgreich, wenn man die internationalen Erfolge von Tiesto, Armin van Buren oder auch Paul van Dyk sieht. Doch es gibt auch Versuche aus der Szene selber, ihr neues Leben einzuhauchen. Zuletzt das UNITED Event in Hannover, aber es gibt auch immer wieder kleine Partys in Clubs im ganzen Land. Doch gegen House und Techno scheint man nicht anzukommen, warum tun sich viel gerade junge Leute so schwer mit Trance? Denn wenn sie elektronische Musik hören, dann ist es doch eher House. Sicherlich ist ein Grund, dass sich die Generation "fast" ausgetauscht hat. Die Leute, die damals mit dieser Musik aufgewachsen sind, bzw. sich für die Musik interessiert haben, sind mittlerweile älter, haben Kinder, Familie, u.ä. und findet man nur noch selten in irgendwelchen Clubs und Veranstaltungen. Die "neue" Generation wird nur kaum an die Musik herangeführt und hat evtl. auch ganz andere Interessen.


Welche Pläne und Wünsche hast Du für die Zukunft? Mein baldiges Solo-Album ist mir natürlich sehr wichtig und auch die weiteren Projekte, um den Leuten noch einen größeren Einblick in meine musikalischen Vorlieben zu verschaffen.


Danke für das Interview und vor allem für den Gastmix bei Tranceparency. Und viel Erfolg für die Zukunft. BITTE und Euch noch viel Glück bei Tranceparency!

globalbeats.fm © 2018 | Design & Anpassung: Mathias Kolbe | Webplayer: Dennis Schröder | Impressum

Länderkarte